Die Mitarbeiter der Walser KG

Isolde Walser

Eintritt 1984

Gattin des Geschäftsführers und Gesellschafters Herbert Walser, ist eine erfahrene Chefin, welche durch ihre jahrzehntelange Verkaufs- und Warenkundeerfahrung die ideale Ausbildnerin nicht nur für Lehrlinge ist. Ihre Fähigkeiten in der Geschenkartikelabteilung verbunden mit ihrem überdurchschnittlichen Engagement für unsere Firma ließen sie in diesem Zweig zu einer der Besten in Österreich emporwachsen:
Innovationspreis-Siegerin ebenso wie mehrfache Ehrenpreisträgerin der Republik Österreich bei internationalen Geschenksartikelfachwettbewerben sind Beweis für ihre Kreativität, Flexibilität und unermüdlichen Einsatz für die Zufriedenheit der Kunden und stetiges Umsatzwachstum in „ihrer" Abteilung.



Volker Knauer

Eintritt 1984

Erster Büromitarbeiter der Firma Walser überhaupt. Seine Vielseitigkeit ist das Ergebnis seiner hohen Flexibilität: vom Vack-Packen bis zum Zustellen, vom Kassier über Regalbetreuung, vom Einkauf hin über Organisationsumsetzungen, vom Kommissionierer, Chefbuchhalter bis hin zum heutigen Leiter unseres Büros und Prokuristen und somit rechte Hand der Geschäftsführung hat er alle möglichen und unmöglichen Arbeiten immer mit bestmöglichem Einsatz und Ergebnis gelöst.



Paula Türtscher

Eintritt 1984

Paula hat bei uns die Lehre als Einzelhandelskauffrau für Lebens- und Genussmittel absolviert. Sie zählt dadurch in Verbindung mit ihrer Einstellung, ihrem Fachwissen und ihrer kundenfreundlichen Art, um bei den Edelsteinen zu bleiben, zum meisterlich geschliffenen Diamant.
Sie war in ihrer Laufbahn in verschiedenen Filialen in allen erdenklichen Abteilungen schon tätig: geschätzt von Kunden ebenso wie von der Geschäftsleitung ist sie ein Garant für stets steigende Umsätze und Beweis dafür, dass Walser Fleisch- und Wurstwaren in den richtigen Verkäuferhänden ungeahnten Erfolg haben können.



Herbert Ade

Eintritt 1999

Herbert Ade ist am 05.07.1999 in unser Unternehmen eingetreten. Er hat seine Lehr- und Gesellenjahre in Deutschland absolviert, vor seinem Arbeitseintritt in die Firma Walser hat er in der Schweiz ebenfalls als Geselle in einem Großunternehmen gearbeitet. Herbert ist der erfahrene Fachmann und Bediener am Füllautomat wie auch federführend in der Räucherabteilung tätig. In all den Jahren ist er auch immer Stellvertreter der Wursterei (=Kutterei bzw. Wurstproduktion). Gerade die Füllmaschine sowie die div. Räucheranlagen verlangen viel Fingerspitzengefühl. Kleinste Fehler können hohe Produktschäden verursachen. Herbert ist ein sehr verlässlicher und flinker Mitarbeiter, welcher auch sehr viele Jahre seiner Dienstzeit mit der freiwilligen Betriebsprämie für „Kein Tag Krankenstandwährend eines Kalenderjahres" bedankt werden konnte.



Martin Fruhmann

Eintritt 2000

Martin ist am 04.12.2000 in unser Unternehmen als erfahrener, gelernter Koch und Küchenchef bei uns als Produktions- und Party- Servicekoch eingetreten. Martin zeichnet sich in all den Jahren als sehr verlässlicher, loyaler Mitarbeiter aus. Die Interessen der Firma stellt er vor seine eigenen und hat somit einen hohen Anteil am steigenden Auf- und Ausbau unserer Produktionsküche. Als Kollege und Mitarbeiter ist er ebenso beliebt, wie seine Hilfsbereitschaft fast grenzenlos ist.



Karlheinz King

Eintritt 2000

Karlheinz ist bei uns am 13.03.2000 als Expedit-Mitarbeiter eingetreten. Karlheinz ist gelernter Koch und Gastronom und war als solcher viele Jahre selbstständig tätig. Karlheinz hat sich durch sein profundes Wissen, durch seine Erfahrung und durch seine hohe Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit ebenso wie durch die stetige Loyalität zur Firma innerbetrieblich bei Kollegen und innerhalb der Betriebsführung und bei unseren Kunden einen sehr guten Ruf erworben. Als Teamleiter der gesamten Logistik, Lagerleiter für das gesamte Hilfsstofflager wie auch Ansprechpartner für alle anderen Produktionszweige im technischen Bereich, in unserem Produktionsbetrieb ist er ein sehr wichtiger „Teamplayer“ und Eckpfeiler.



Susanne Benzer

Eintritt 2000

Susanne ist bei uns am 03.07.2000 als gelernte Fleisch- und Wurstfachverkäuferin eingetreten. Susanne hat bei uns schon in diversen Filialen gearbeitet und ist somit eine wichtige und verlässliche Fachkraft in unserem Betrieb. Ihre offene Art, ihr ausgeglichener stets sonniger Humor, hohe Verlässlichkeit, Loyalität und Flexibilität machen Susanne zum gefragten Teampartner. In den letzten Jahren ist sie im Hauptgeschäft in Meiningen als Verantwortliche der Fleischabteilung für diesen wichtigen Frischebereich zuständig, aber auch die Bedienung in der Brot-, Käse- und Wurstabteilung ist ihr Metier.



Rosemarie Maier

Eintritt 2001

Unsere Rosemarie Maier ist im Jahre 2001 bei uns eingetreten. Sie ist  auch mit Ihrer Mehrfachbeeinträchtigung ein wichtiges Team-Mitglied in unserem Produktionsbetrieb. Obwohl taubstumm, obwohl geistig beeinträchtigt und des Lesens und Schreibens unkundig steht sie „ihren Mann“ wo sie eingesetzt wird! Trotz ihrer Einschränkungen ist sie sogar zur Allrounderin geworden:


Unsere Mitarbeiter konnten ihr sowohl in der Wursterei-Abfüllabteilung ebenso Fähigkeiten und Abläufe aneignen wie auch in der Verpackerei, in der Produktionsküche und in der Wurst-Schneid- und Verpackungsabteilung. Rosi, wie sie kurz und bündig genannt wird, ist auch sehr eigenständig und eigenwillig und zum Teil sehr aufmerksam und pedantisch genau. Sie liebt klare Abläufe und korrigiert durchaus auch Kolleginnen, wenn diese was falsch machen. Sie ist verlässlich, fleißig und hat ihren anerkannten und geschätzten Stellenwert im Betrieb. Wir freuen uns darüber, dass es trotz der großen Flexibilität die unser Betrieb zu erbringen hat, dennoch möglich ist, eine mehrfach beeinträchtigte Mitarbeiterin erfolgreich, sinnvoll und auch entsprechend entlohnt einsetzen zu können, welche ihre Arbeiten gerne macht und auch zum Nutzen bzw. vollwertig vollendet und dass schon jetzt über 10 Jahre hindurch.



Zora Makric

Eintritt 2001

Im Musik-Show-Geschäft würde man sagen: „Zora war die Star-Entdeckung 2001“. In der Tatsache ist es so, dass sie tatsächlich intelligent, talentiert und vielseitig einsetzbar ist und sozusagen alle Sprachen des Lebensmittelhandels souverän beherrscht. Sie hat, wie sie selber sagt, eine ausgezeichnete Lehre im Lebensmittel Einzelhandel beim seinerzeitigen SPAR-Haltmeier in Dornbirn absolviert und ist nach dessen Schließung aufgrund der Pensionierung zu uns gestoßen. All die Jahre führt sie in Zusammenarbeit mit Isolde Walser das Stammgeschäft in Meiningen. Ein Nahversorgergeschäft mit allen Gütern des täglichen Bedarfs als einziger Lebensmittelladen mit Vollsortiment mit dem Schwerpunkt Fleisch- und Wurstwaren.


Es gibt keine Abteilung, in welcher Zora nicht schon eingesetzt war und werden kann und selbst im Fleisch- Fachverkauf hat sie sich innerhalb kurzer Zeit so super eingearbeitet, dass sie auch in dieser Abteilung glänzt.


Hervorzuheben ist ihr Einsatz und ihre Einsatzbereitschaft ebenso wie ihr ausgeglichenes stets freundliches Wesen im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Vorgesetzten sowie ihre ausgezeichnete Loyalität.


Dass sie in 10 Jahren nie krank war, ist offensichtlich auch ein Teil ihrer Einstellung und ihrer absoluten Verlässlichkeit, welche auch in dieser Zeit „ein zu spät kommen“ nie zuließ!



Mario Marte

Eintritt 2004

Mario ist bei uns am 01.02.2005 als Filial-Fach-Verkäufer für Fleisch- und Wurstwaren eingetreten. Mario ist gelernter Koch und war zuletzt im Familien-Betrieb „Kreier´s Alp“ in Hohenems Schuttanen geschäftsführend als praktizierender Koch tätig. Mario konnte sein „kochendes Fach-Wissen“ ideal mit unserem Knowhow in Sachen Qualitätsfleisch- und Wurstwaren ergänzen und hat bei uns gleich die Stelle als Fleisch-/Wurstfachverkäufer belegt.


Seine stetige Einsatzbereitschaft, seine hohe Flexibilität und seine ausgezeichnete Verlässlichkeit und seine Offenheit gegenüber Neuem machten ihn bei uns zum „Springer“ für die meisten Filialen. So war er auch in Bregenz, Dornbirn, Nenzing, Sulz tätig ehe er in den letzten Jahren seinen fixen Platz in der Filiale Tosters eingenommen hat. Mario hat sich neben seiner Fachabteilung auch in den meisten anderen Abteilungen sich Wissen und Können angeeignet, welche für die Führung der Filiale wichtig sind. Außerdem ist er auch immer bemüht, Geselligkeit unter den Filialangestellten zu fördern und zu stiften. Indem er zu sich nach Hause zum Frühstücks-Brunch ebenso schon eingeladen hat wie er auch ein Käsknöpfle-Abend alljährlich organisiert. Auch den Walser-Wandertag hat er mitorganisiert. Mario ist stets und wenn möglich auch immer selbst mit dabei. Wenn´s mal zusätzlich im Catering oder Grillbereich gibt: Anruf und Information genügt, Mario ist fachkundig stets einsatzbereit und fähig!



Melitta Marte

Eintritt 2005

Kaum zu glauben aber wahr: Melitta ist bei uns schon über 10 Jahr! Und das ist auch gut so, denn ihre Verlässlichkeit, ihr Humor, ihre Offenheit, Ehrlichkeit sind sehr geschätzt und sie ist „die älteste gediente und wichtiger Teil des Fundaments unserer hoch flexiblen Verpackungsabteilung“, weiß alles oder fragt vorausschauend und gibt stets ihr Bestes. Sie ist ein sehr guter Team-Player, sehr loyal und friedensstiftend. Zank und Unstimmigkeit ist nicht ihr Ding, sie pflegt und liebt Harmonie während der Arbeit und in den Arbeits-Pausen. Wir sind froh, dass sie bei uns schon so lange im Einsatz ist.



Werner Huber

Eintritt 2005

„An Wäldar ka ned jeder si…“  Werner ist einer der ganz guten Wäldar!
Werner ist sehr Verlässlich, hat ein „Herz“ im Umgang mit unseren Firmenfahrzeugen, pflegt und hegt diese fortlaufend. Selbständig organisiert er ebenso alle Dinge in Sachen Fuhrpark: vom Reifenwechsel, über die Batterieladung, den Intervall-Service, das Vorführen bis hin zur Innen- und Außenpflege inkl. jährlich 2facher Außenversiegelung.
Als hauptberuflicher Fahrer mit Neben-Job „Betriebs-Hausmeister“ für wichtige Dinge im Betrieb hat er immer einen Full-Time-Job mit eigener Arbeitseinteilung, je nach Dringlichkeit und Möglichkeit.

Sehr beliebt ist er auch als Zusteller bei unseren Kunden, welche er immer Zeitgerecht und den Wünschen entsprechend anfährt und die Ware dorthin bringt, wo man es ihm aufgetragen hat.
So ist es nicht verwunderlich, dass er auch zu „Unzeiten“ zustellen darf, denn er hat immer einen guten Draht (=Dank Handy) zu seinen Kunden. Vorwiegend im Unter- und Oberland aber auch natürlich im Bregenzerwald und wenn`s dann mal nicht anders geht auch in anderen Talschaften des Landes! Stets ist er auch bemüht, die Anliegen, Wünsche, Anregungen oder Reklamationen der Kunden direkt zu überbringen und Abhilfe zur richtigen. Erledigungen zu schaffen, damit seine Kunden mit ihm und der Firma zufrieden sind oder anders rum „Gohts am Kunde guat, gohts am Wäldar guat - gots am WALSER guat. Des wöramar scho richta“ ist sein Erfolgs Rezept“.



Azra Rizvic

Eintritt 2003

Asra konnten wir im Jahr 2003 für unsere Filiale in Tosters als Teilzeitkraft einstellen und haben mit Asra eine sehr gute Wahl getroffen.
Zu ihren stärken zählen Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft,  Ausgeglichenheit, und ist eine kollegiale friedliebende Mitarbeiterin.  Sie ist  sehr loyal und immer bemüht, höchstmögliche Flexibilität einzubringen. Auf sie kann man zählen, auch dann wenn`s für sie nicht immer einfach ist Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen und die Wünsche und Notwendigkeiten der Firma zu erfüllen!
Ihre Naturelle Arbeitsweise gleicht einem Uhrwerk. Immer gut drauf, schlechte Laune, herumstehen und abzuwarten bis andere die Arbeit erledigen gibt es bei ihr nicht. Auftrag ist Auftrag, miteinander statt nebeneinander oder gar gegeneinander das ist Asra`s Einstellung und Arbeitsdevise.


Sie spricht zwar „ein  bisschen gebrochenes selbstdefiniertes und selbsterlerntes abgekürztes Deutsch", aber ist sowohl an der Zentralkassa wie auch im gesamten Frischdienstsortiment inkl. dem Obst und Gemüse und dem Trockensortiment einsetzbar und auch für Reinigungsarbeiten ist sie sich nicht zu schade und macht ihre sprachlichen Mankos mit ihrer Freundlichkeit und Zuvorkommenheit weg.
Toll, dass wir dich im Team haben, toll dass wir Dich beschäftigen dürfen!



Nadine Hämmerle (Grabher)

Eintritt 2006

 

Nadine Hämmerle (Grabher) ist am 21.06.2006 bei uns in Meiningen als Lehrling für Einzelhandel mit Lebens- u. Genussmittel eingetreten.

Nadine war von Anfang an sehr fleißig und eine richtige „Team-Playerin“ vom ersten Tag an. Ihr ausgeglichenes Naturell und ihre stetige Freundlichkeit ist beispielhaft und wird von Kollegen(innen) wie auch vom Chef sehr geschätzt. Gerade diese Art macht sie auch „zum Liebling“ bei den Kunden, welche sie ebenso schätzen und sich gerne von ihr an der Wurst- Brot-, Käse-Theke bedienen und beraten lassen. Sie ist auch stets bemüht, bestmögliche Flexibilität einzubringen und hat dadurch auch öfters schon bei unverhofften Arbeitsausfällen ausgeholfen wenn sich dies irgendwie ermöglichen ließ.

 

Nadine ging dann von 01.11.2011 bis 01.06.2014 in die Karenzzeit und ist mittlerweile Mutter von 2 Kindern.

 

Mit Datum 02.06.2014 hat sie sich wieder bei uns zur Mitarbeit angemeldet und seither arbeitet sie in der Filiale Tosters als geringfügig Beschäftigte in Anpassung zu den Arbeitszeiten Ihres Mannes so dass die Kinderbetreuung von „Mama od. Papa“ gewährleistet werden kann und wir dies durch besonders flexible und anpasste Dienstteilzeiten ermöglichen.

 

 

Mitarbeiterinnen wie Nadine zählen zu den Juwelen der Firma und wir freuen uns darüber, sie in unseren Reihen zu haben.